Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Workshop: Pflichtteilsberechnungen / Aktuelles Erbrecht aus Literatur und Rechtsprechung einschl. EU-ErbVO

16. September 2016 | 9:00 - 17. September 2016 | 17:45

Fachanwaltsfortbildung im Erbrecht – auch für Familienrechtler

Workshop: Pflichtteilsberechnungen / Aktuelles Erbrecht aus Literatur und Rechtsprechung einschl. EU-ErbVO

 

Referent:
Walter Krug, Vors. Richter am Landgericht a.D.

Herr Krug war Vorsitzender Richter am Landgericht Stuttgart und Miglied des dortigen IPR-Senats.
Als Autor und Mitautor etlicher Werke zum Erbrecht (z.B.: Kerscher/Krug: „Das erbrechtliche Mandat’, Krug/Rudolf/ Kroiß/Bittler: „Erbrecht, Anwaltformulare”) ist er bekannt.

Er ist seit vielen Jahren als Referent an der Deutschen Richterakademie und in Fachanwaltskursen zum Erbrecht tätig.

 

Pflichtteilsberechnungen

Der Schwerpunkt des Seminars liegt bei der Berechnung von Pflichtteiisansprüchen – vom einfachen bis zum schwierigen Fall. Besonders behandelt werden:

  • Rest- bzw. Zusatzpflichtteil (§§ 2305, 2307 BGB)
  • Anrechnung und Ausgleichung im Pflichtteilsrecht
  • Überraschende Besonderheiten im Verhältnis zum Vermächtniskürzungsrecht
  • Pflichtteilsrecht und Güterrecht (auch bei der neuen deutsch-franz. Wahl-Zugewinngemeinsch.
  • Ergänzungspflichtteil mit und ohne Abschmelzung
  • Niederstwertprinzip und gemischte Schenkung; Niederstwertprinzip mit Indexierung und Abschmelzung
  • Eigengeschenke bei der Pflichtteilsergänzung – mit und ohne Abschmelzung
  • Stammespflichtteilsrecht bei Wegfall des primär Pflichtteilsberechtigten
  • Rangverhältnis Pflichtteil / Vermächtnis / andere Fprderungen
  • Bereicherungsanspruch ge. § 2287 BGB und Pflichtteilsergänzungsanspruch

 

Die EU-ErbVO und die Grundzüge des Internationalen Erbrechts

Seit dem 17. August 2015 ist die EU-ErbVO anzuwenden. Nicht nur in der Rechtsgestaltung, sondern auch bei der Abwicklung von Erbfällen ist jetzt vermehrt ausländisches Erbrecht anzuwenden.

Im Seminar werden z.B. schwerpunktmäßig behandelt:

  • die Grundzüge des IPR (Abstammungsrecht, Eheschließungs-, Erb- und Güterrecht),
  • der systematische Aufbau und die Regelungsmaterien der EU-ErbVO, das Erbrechtsstatut,
  • das Verhältnis ausländischen Erbrechts zur deutschen Zugewinngemeinschaft,
  • die erbrechtlichen Rechtswahlmöglichkeiten mit Formulierungsbeispielen,
  • Auswirkungen im Verhältnis zu Drittstaaten (Nicht-Mitgliedstaaten der EU),
  • das Europäische Nachlasszeugnis (ENZ),
  • die Anwendung ausländischen Erb- und Güterrechts mit Länderbeispielen

Anhand von Beispielsfällen wird der Stoff vertieft.
Ein gesondertes Skript enthält die Lösungen der besprochenen Fälle.

 

Datum:

Freitag, 16. September 2016 bis Samstag. 17. September 2016
9:00 Uhr- 18:45 Uhr (Freitag)
9:00 Uhr – 17:45 Uhr (Samstag)

 

Teilnahmegebühr:

Der Preis für das 2-tägige Seminar beträgt einschl. Seminarskripten und Pausenerfrischungen (ohne Mittagessen)

EUR 490,00 zzgl. MWSt.
Bitte richten Sie Ihre Anmeldung bis zum 15. August 2016 (per Fax) an

FAM GbR c/o Rechtsanwältin Annette Klapper
Fax: (0 40) 866 35 45

Hier können Sie sich online zum Seminar anmelden:

Event Registration

  • Bei mehr als vier Teilnehmern nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Details

Beginn:
16. September 2016 | 9:00
Ende:
17. September 2016 | 17:45
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

FAM GbR
Telefon:
04102 / 51 60 – 0
E-Mail:
anmeldung@fortbildung-familienrecht.hamburg
Website:
https://fortbildung-familienrecht.hamburg

Veranstaltungsort

Rudolf-Steiner-Haus
Mittelweg 11-12
Hamburg, 20148 Deutschland
Telefon:
040 - 41 33 16 30
Website:
http://www.rudolf-steiner-haus.de